Zuletzt aktualisiert am:

Zwingergeschichte

Leider ist diese Seite noch im Aufbau. Wir werden hier die Geschichte des DL Zwingers Solojäger's...., vom A - Wurf 1985 bis heute, dokumentieren.
Bis dahin finden Sie auf dieser Seite die seit unserer Internetpräsenz gezogenen Würfe und deren Ergebnisse, geordnet nach Wurf und Jahr.


2007


U-Wurf


Im Jahr 2007 stand in erster Linie der 2006 gezogene U - Wurf zur Prüfung an. Er ist gezogen aus: > Solojäger's Maraun 370/99A 49369 Btr., Lz":" (siehe "Eigene DL"), nach: > Osca Grupilinga 139/03A 55564 SP, Sw I/I und fiel am 24.4.2006. Aufgezogen wurden 2 Rüden und 2 Hündinnen. Alle Hunde sind braun.

Im Vorfeld der VJP wurden von den Hunden Unkas und Una im Zuge der Jagdausübung bereits der Härtenachweis erbracht. Una erfüllte anläßlich der VJP am 21.04.2007 (JGV Rurtal) die Bedingungen für das Armbruster-Haltabzeichen (AH) und stellte den Suchensieger. Ulme und Unkas folgten auf den jeweiligen VJP'en den Suchensiegern auf Platz 2. Ulan wurde am 28.4.2007 bei sengender Hitze auf der VJP im Saarland vorgestellt. Auch er hat die Prüfung erfolgreich absolviert.

Damit haben alle (!) Hunde des U - Wurfes die erste Anlagenprüfung bestanden. Die Ergebnisse sind sehr erfreulich und wir freuen uns mit den erfolgreichen Führern. Über den Sommer 2007 standen , neben der Vorbereitung auf die HZP, das HD - Röntgen und die Teilnahme an einer Zuchtschau an.


Name

Führer

Verein

Hasenspur

Nase

Suche

Vorstehen

Führigkeit

Gesamt

Laut

Mängel

Ulan

F.Schmidt

DL Saarland

8

9

9

10

10

63

?

o.M.

/ Unkas

B.Gerlach

Club Langh.

11

10

11

10

11

74

sil./spl.

o.M.

Ulme

A.Meyer

Südd.CL

10

10

11

10

10

71

sil.

o.M.

/ Una

I.Riedling

JGV Voreifel

7

10

10

10

10

64

?

o.M.

/ Una

I.Riedling

JGV Rurtal

10

10

10

11

11

72

?

o.M.

Durchschnitt

9,2

9,8

10,2

10,2

10,4

68,8


Alle Ergebnisse: Stand 28.04.2007


Bernd Gerlach   Ulme


Ulme again   Unkas


Unkas again   Ulan

Bild Nr. 1, 4 und 5: > Solojäger's Unkas, Führer: Revierjagdmeister Bernd Gerlach. Bild Nr. 2 und 3 : Solojäger's Ulme, Führer: Armin Meyer. Bild Nr. 6: Solojäger's Ulan mit seinem Führer Frank Schmidt anläßlich der VJP bei der DL - Gruppe Saarland.


Inzwischen liegen die HD - Ergebnisse (alle Hunde geröngt!) vor und geben weitere Veranlassung zur Hoffnung auf einen gelungenen Wurf:


Name Führer DL Gruppe/Verein Röntgenergebnis




Ulan F. Schmidt Saarland HD – A
/ Unkas B.Gerlach Club Langhaar HD – A
Ulme A.Meyer Baden – Württemberg HD – A
/ Una I.Riedling Club Langhaar HD – A


Am Samstag, den 7. Juli 2007 wurden Unkas, Ulme und Una auf der Zuchtschau des DL - Vereines Baden - Württemberg vorgestellt und von den Zuchtrichtern D. Henning und T. Fritz beurteilt. Ulan wurde bereits im Vorfeld beim DL - Verein Saarland vorgestellt und bewertet. Der Wurf präsentierte sich sehr gleichmäßig. Sowohl in Typ-, Form- und Haarwert, als auch im Wesen weisen die Hunde keine Mängel in der Jugendklasse (12 bis 18 Monate) auf.


Name Führer Typ Form Haar Stockmaß Auge Zähne Wesen









Ulan F.Schmidt Sg Sg Sg 65 mittel i.O. Souverän und gelassen
/ Unkas B.Gerlach Sg Sg Sg 65 mittel i.O. Ruhig und ausgeglichen
Ulme A.Meyer Sg Sg Sg 62 mittel i.O. Lebhaft und freundlich
/ Una I.Riedling Sg Sg Sg 62 mittel i.O. Freundlich und unauffällig


Der September 2007 stand ganz im Zeichen der Herbstzuchtprüfungen. Jetzt mussten die Jährlinge nicht nur Ihre Anlagen in Feld und Wasser unter Beweis stellen, sondern auch die Führer mussten jetzt zeigen, was sie als Abrichter in den Gehorsamsfächern in den vergangenen Monaten geleistet hatten und ob es ihnen gelungen war die Anlagen weiter zu fördern, denn nur ein harmonisches Gespann ist auf der Jagd und im Suchenfeld zu konstanten und sehr guten Leistungen im Stande.

 

Inzwischen liegen die HZP - Ergebnisse vor:


Name Führer Verein Nase Suche Vorstehen Arbeit hinter Gesamt Laut Mängel






lbd. Ente


Ulan F.Schmidt DL – Saarland 10 10 10 10 179 ? o.M.
/ Unkas B.Gerlach Club Langhaar 11 11 10 11 188 ? o.M.
/ Ulme A.Meyer JGV Rurtal 11 11 11 11 193 ? o.M.
/ Una I.Riedling DL – Baden-Württemberg 10 11 11 10 186 ? o.M.


Auch im Herbst glänzte der Wurf durch eine hohe Leistungsdichte. Dass man aber bei allem Fleiß und trotz eines hoch veranlagten Hundes Pech haben kann, mußte Armin Meyer mit seiner Ulme erfahren. Den Suchensieg schon fast in der Tasche, flog er in letzter Minute auf der HZP seines Heimatvereines, dem DL - Verein Baden - Württemberg, wegen Versagens in einem Apportierfach raus. Eine Woche später stellte er die Hündin noch einmal vor und erzielte in den bestens besetzten Revieren des JGV Rurtal in Nordrhein - Westfalen sagenhafte 193 Punkte und errang damit den Suchensieg. Damit haben nun alle Hunde des U - Wurfes die HZP bestanden. Una, Ulme und Unkas wurden zur Schorlemer - HZP gemeldet.


Auf der Schorlemer - HZP 2007 demonstrierte der U - Wurf noch einmal eindrucksvoll seine Leistungsfähigkeit. Armin Meyer gewann mit Solojäger's Ulme mit 195 Punkten die 38. Schorlemer - HZP des Deutsch Langhaar Verbandes. Gleichzeitig gewann sie den Wanderpreis für beste Wasserarbeit und als Ehrenpreis einen Gamsabschuß. Im Rahmen der Prüfung absolvierte sie das Armbruster - Haltabzeichen (AH). Gefolgt wurde Ulme von ihrem Wurfbruder Unkas mit 190 Punkten, der die beste Feldarbeit für sich in Anspruch nehmen konnte. Auch Una zeigte noch einmal was in ihr steckt. Sie erreichte 183 Punkte (Stöbern hinter Ente 11 Punkte) und belegte damit Rang 15. Allen Führern noch einmal herzlichen Glückwunsch! Mit diesem Traumergebnis wurde nun zum vierten (!) Mal die Schorlemer - HZP von einem Hund aus dem Zwinger Solojäger's gewonnen (Anka, Elch, Laura, Ulme).


   three

Der U - Wurf ist sicherlich ein züchterisches "Highlight". Wie er sich vererben wird, steht in den Sternen. Jetzt gilt es das hohe Niveau zu wahren und weiterhin alles daran zu setzen leistungsfähige und gesunde Hunde für den praktizierenden Jäger zu züchten. Es gilt aber auch den Blick für die Realität nicht zu verlieren: Züchten ist eine "Berg und Talfahrt" und nicht immer läuft alles rund. Nach Glück und Erfolg kommen auch Momente des Pechs und des Mißerfolges. Ich sehe es als Herausforderung mein Zuchtziel durch alle Höhen und Tiefen zu verfolgen und darf mich in diesem Zusammenhang als Züchter ganz besonders bei all' jenen bedanken, die mich in der Vergangenheit bei meinen züchterischen Aktivitäten unterstützt haben, - sei es als Führer, Revierinhaber, oder als kritischer Gesprächspartner. Ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit!


Drei Hunde aus dem U -Wurf (Bild rechts, v.l.n.r.:Armin Meyer mit Ulme, Bernd Gerlach mit Unkas und Isabell Riedling mit Una) wurden bereits im ersten Feld auf der VGP, - der Meisterprüfung für Vorstehhunde, vorgestellt. Sie dokumentierten damit, neben ihren ganz offensichtlich sehr guten Anlagen, auch die hohe Leistungsbereitschaft, - Dressurfähigkeit, sowie nervliche und körperliche Belastbarkeit. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Führer! Die Mühe hat sich ganz offensichtlich gelohnt.


StandbildUnkas   
Solojäger's Unkas (links im Bild) steht in Nordrhein-Westfalen im Zuchtgebiet des Club Langhaar. Mit ihm steht der Zucht ein ebenso leistungsstarker, wie formschöner Rüde zur Verfügung. Unter der Führung von Revierjagdmeister Bernd Gerlach gewann er die HZP des Club Langhaar. Auf der Schorlemer - HZP 2007 in Oberbayern erzielte er 190 Punkte und belegte damit den 2. Platz unter 55 angetretenen Hunden! Auf der VGP (ÜF) konnte er eine Woche später 328 Punkte im 1. Preis (lt.) erzielen.


Name Führer Verein Datum Gesamt TF/ÜF Preis








/ Unkas B.Gerlach DL – Baden-Württemberg 20./21.10.07 328 ÜF I.a Riemenarbeiter
/I Ulme A.Meyer DL – Baden-Württemberg 06./07.10.07 324 TF I.a Totverweiser
/ Una I.Riedling JGV Schwalm – Ruhr 05./06.10.07 311 ÜF II.b Riemenarbeiter






Una

Solojäger's Una (mittig im Bild) hat sich auch in der winterlichen Jagdsaison 2007/2008 bewährt.


Ein weiterer Hund aus dem T -Wurf erfolgreich auf der VGP
Neben den Hunden des U - Wurfes wurde mit > Solojäger's Tell, einem Wurfbruder der Zuchthündin "Taiga", ein weiterer Hund aus dem Zwinger Solojäger's erfolgreich auf der VGP vorgestellt. Unter Führung von Walter Herrenknecht aus Schwanau am Rhein, erreichte der im Eigentum des schweizer Langhaarfreundes Willy Widmer stehende Rüde 300 Punkte im I. Preis und stellte damit den Suchensieger auf der VGP (TF) am 20./21.10.2007. Walter Herrenknecht hatte Tell 14 Tage vor der VGP von seinem Ausbilder und Eigentümer Willy Widmer übernommen und führte ihn für Willy in freundschaftlicher Verbundenheit. Auch so kann Vereinsleben ausschauen!! Herzlichen Glückwunsch an Walter Herrenknecht und viel Waidmannsheil an Willy Widmer, der den kapitalen Rüden in seiner schweizer Heimat nahezu ausnahmslos als Nachsuchenhund einsetzt.


V-Wurf


Am 1. März 2007 fiel ein Wurf brauner Welpen (5/3),der V -Wurf.

Mutter: > Solojäger's Taiga 309/05 A 56918 AH, VJP 72 Pkt. spl., HZP 187 Pkt. sil., VGP(ÜF) 336 Pkt., I.Preis, Lautjager-, Härtenachweis, braun, Formwert sg/sg/sg, HD-frei.

Vater: / Rembrand vom Buchheim 19/01 A 52688 Btr., Vbr., Sw III/ , VJP 69 Pkt. sil., HZP 166 Pkt.sil., VGP(TF) 284 Pkt. II. Preis, VGP(TF) 312 Pkt. I. Preis, Int.VGP 2006(Österreich), braun, Formwert sg/sg/sg, HD-frei.

Beide Elterntiere haben sich im Jagdbetrieb bewährt und sind ruhige, gesunde, wesensfeste und passionierte Vollgebrauchshunde. Sie jagen laut und verfügen über eine ausgeprägte Wild - und Raubzeugschärfe. Die Abgabe erfolgte selbstverständlich nur an Jäger, die bereit sind, die Hunde auf den Anlageprüfungen des JGHV zu führen und die Hunde auch entsprechend jagdlich einsetzen.

Taiga
Solojäger's Taiga in ihrem Element

Fotos des V - Wurfes:

Welpen1   Welpen2


Welpen3

Nach einem völlig problemlosem Werfen der Welpen herrschte zufriedene Ruhe in der Wurfkiste. Wir lassen unsere Hündinnen grundsätzlich in ihrer "Hundeecke" bei uns im Haus werfen, die sie auch im Winter nach anstrengenden Stöberjagden oder eisigen Wasserjagden zum Aufwärmen und Abtrocknen nutzen und schätzen. Erst wenn die Welpen die Augen öffnen, bringen wir sie hinaus in den Zwinger.
Seit der 4. Lebenswoche wurden die Welpen zugefüttert. Den Tag verbrachten die Kleinen mit Spielen, Fressen und Schlafen. Das warme Wetter ließ die Welpen prächtig gedeihen. Sie wurden mehrfach entwurmt , haben allerlei Wildarten kennengelernt und erfuhren jeden Tag spielerisch neue Dinge. Reviergänge trugen ganz wesentlich dazu bei, daß sich die Kleinen schon frühzeitig mit Ihrem zukünftigen "Arbeitsbereich" vertraut machen konnten. Mit 8 Wochen wurden die Welpen an ihre neuen Besitzer abgegeben.

Vesta   Vasco

Über den Sommer haben sich die Welpen prächtig entwickelt und wurden nun schrittweise an die jagdliche Praxis herangeführt. Die zwei in Berufsjägerhand stehenden Rüden haben bereits mehrfach ihre Härte am Raubwild unter Beweis gestellt. Die Wasserfreude scheint fest verankert zu sein. Leider wurde Ende Oktober 2007 die hoffnungsvolle Hündin Vesta überfahren.

Veit   Voss

Solojäger's Veit (links) und Solojäger's Voss (rechts) haben sich mit ihren zehn Monaten (Aufnahmen: Dezember 2007) bereits zu stattlichen Rüden entwickelt.


2008

W-Wurf


Am 2.1. und 4.1.2008 wurde Solojäger's Taiga belegt. Ihre jagdlichen Leistungen haben auch in dieser Saison wieder eine ganze Reihe von engagierten Jägern und Hundeführern davon überzeugt, einen Nachkommen von Taiga führen zu wollen. Der aus Taiga stammende V - Wurf zeigt sich bis dato als hoffnungsvoller Nachwuchs. Nach gründlicher Abwägung aller Vor - und Nachteile und der Sichtung und Überprüfung einer ganzen Reihe verschiedener möglicher Deckrüden, wurde Taiga erneut mit Rembrand vom Buchheim, dem Vater des V - Wurfes (siehe auch : Zwingergeschichte), verpaart.
Taiga hat in der Nacht von 5. auf den 6. März 2008 ohne jede Komplikationen acht braune Welpen (5/3) gewölft . Alle Welpen sind vergeben!(Stand:7.3.2008).

   

Rembrand vom Buchheim (Bild links und mittig) ist nicht nur selbst ein leistungsstarker Rüde, sondern hat auch ausgezeichnete Geschwisterleistungen aufzuweisen!

24hourslater

24 Stunden nach dem Werfen. Zufriedene Ruhe in der Wurfkiste. Hündin und Welpen wohlauf!

franz   wurfkiste   kiste

Die Welpen sind drei Wochen alt, unsere Tochter Franziska hat Osterferien....Das macht allen Beteiligten Freude!

FmW   FWmW   warmerTag
WW

Trotz des zum Teil widerlichen Wetters gedeihen die Welpen prächtig und erobern mit nunmehr 5 Wochen Tag für Tag ein weiteres Stück ihrer Umgebung. Jeder Sonnenstrahl wird richtig genossen.

Zwischen der 8.- und 10. Lebenswoche wurden die Welpen an ihre neuen Besitzer abgegeben und werden Zug um Zug an ihr späteres Aufgabenfeld herangeführt. Ohne Zweifel ist die sorgfältige und behutsame Prägung jetzt von immenser Bedeutung!

Wotan
Solojäger's Wotan (Führer: RJ Uwe Büttner / Grambow) steht mit 9 Wochen ausdrucksvoll an der Reizangel vor

1611   16113   16112

Mitte September werden mit Hilfe der Feldleine Wotans Anlagen (inzwischen 6 Monate alt) im Vorstehen weiter gefestigt. Eine klassische Einarbeitungsmethode, die uralt ist, aber bei vielen Führern offensichtlich völlig in Vergessenheit geraten ist.


Auch im Jahr 2008 wurden junge DL aus dem Zwinger "Solojäger's...." auf Anlagen und Leistungsprüfungen vorgestellt. Wir veröffentlichen auf dieser Seite alle Prüfungsergebnisse und Leistungsnachweise aus dem Jahr 2008. Weitere Prüfungsergebnisse (VGP) finden Sie unter der Rubrik "Zahlen & Fakten".

Im Jahr 2008 steht in erster Linie der V - Wurf zur Prüfung an. Er ist gezogen aus: > Solojäger's Taiga 309/05A 56918 AH (siehe "Eigene DL"), nach: / Rembrand vom Buchheim 19/01 A 52688 Btr., Vbr., Sw III/ , INTVGP(A) und fiel am 01.03.2007. Aufgezogen wurden 5 Rüden und 3 Hündinnen (davon zwei Hündinnen leider bereits tot). Alle Hunde sind braun.

Im Vorfeld der VJP wurden von Veit und Vroni im Zuge der Jagdausübung bereits der Lautjagernachweis und von Voss, Vulkan und Vroni der Härtenachweis erbracht. Inzwischen sind alle Hunde des V- Wurfes auf der Verbandsjugendprüfung gelaufen. Voss und Vulkan wurden zwei Mal vorgestellt. Keiner der Hunde wies einen körperlichen oder nervlichen Mangel auf. Einige Hunde haben den Lautjagernachweis durch spurlautes Jagen erteilt bekommen.
Das Gesamtergebnis der VJP ist sehr zufriedenstellend. Nachdenklich stimmt mich jedoch das Prüfungsergebnis von Solojäger's Vulkan. Am 19.4.2008 erzielte der Rüde 44 Punkte. Ein Ergebnis an dem es nichts(!) zu zweifeln gab. Zwei Tage darauf übernahm ich als Züchter den Rüden und stellte ihn nach täglichen Feldgängen am 1. 5. 2008 erneut auf einer VJP vor. Der Rüde erzielte 71 Punkte sil. /spl. ! Fazit: Auch bei hoch veranlagten Hunden müssen die Anlagen systematisch geweckt werden! Von nichts kommt eben auch nichts! Stellt sich aber aus der Sicht des Züchters auch die Frage: Welche tatsächliche Aussage treffen die Ergebnisse unserer Verbandsprüfungen über die tatsächliche Veranlagung eines jungen Hundes und welche züchterischen Rückschlüsse können wir - wenn überhaupt- daraus ziehen?
Dieses Beispiel zeigt auf, wie wichtig es aus Sicht der Zucht ist, nicht nur einen einzelnen Hund des Wurfes zu betrachten, sondern vor allem die Geschwisterleistung! Dies macht freilich nur Sinn, wenn Würfe möglichst vollständig geprüft werden. Ein herzliches "Danke" daher an alle Hundeführer, die sich mit Hunden aus dem Zwinger "Solojäger's..." den Anlageprüfungen stellen und gestellt haben. Nur mit ihrer Hilfe ist Leistungszucht möglich! Hierzu gehören selbstverständlich auch alle Informationen aus der jagdlichen Praxis, ohne die es unmöglich ist einen Jagdhund zu züchten.

NameFührerVereinHasenspurNaseSucheVorstehenFührigkeitGesamtLautMängel
Bemerkungen













VascoR.KirstätterDL - Ba.- Wü.91010101068sil.o.M.

> VeitR.RohrbachDL – Ba.- Wü.10101110768?o.M.

> VossS.SchmittJGV Dollberg61010101062splo.M.AH
> VossS.SchmittClub Langhaar81010101066spl./sil.o.M.

VoxH.FritzGM LG Rhld.-Pfalz 9108111067sil.o.M.

> VulkanH.-O.VolkweinDL – Ba.- Wü.4982844?o.M.

> VulkanKarl WalchGM LG Rhld.-Pfalz 101010111071spl./sil.o.M.

> VroniT.FritzDL – Rheinland101110101072sil.o.M.
Suchensieger
Stand: 1.5.2008

Jetzt heißt es sich nicht auf den "Lorbeeren" auszuruhen, sondern Zuchtschau und vor allem die HZP in Angriff zu nehmen! Allen Führern wünsche ich bei der Abrichtung die nötige Konsequenz, die Liebe zum Hund, gepaart mit der sicherlich gelegentlich notwendigen Härte und vor allem die Fähigkeit sich bei allen Problemen in den Hund hineindenken zu können.

Alle Hunde des V - Wurfes sind seit dem 22.6.2008 HD geröngt. Zugegeben, das Gesamtergebnis verleitet nicht zu Jubelstürmen. Dennoch bleibt fest zu halten, dass alle Hunde des V- Wurfes im zuchttauglichen Bereich liegen, alle Hunde des Wurfes HD - geröngt wurden und auch alle Röntgenbilder eingereicht und ausgewertet wurden. Bei wie vielen Würfen des DL - Zuchtjahrganges 2007 wird dies der Fall sein? Interessant ist in diesem Zusammenhang die Aussage eines Genetikers: ........." der gefährlichste Hund in Sachen HD, ist der HD freie Hund mit einer großen Zahl nicht geröngter Geschwister und Vorfahren!" Halten wir fest: der V - Wurf wird in Sachen HD Ergebnis nicht der beste Wurf des Jahrgangs 2007 werden oder sein. Für mich als Züchter bleibt es auch in Zukunft eine reizvolle Aufgabe diesbezüglich noch etwas besser zu werden, solange - ja solange ich dafür nicht die jagdlich herausragenden Eigenschaften einer Linie opfern muß. Mit einem HD - C Hund kann man ein Hundeleben lang ohne jegliche Einschränkungen jagen und ihn auch züchterisch einsetzen, mit einem Hund der nicht Jäger durch und durch ist und den Teufel nicht fürchtet, geht das nicht - egal welches HD - Ergebnis er hat. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Hundeführern, die die Mühen und Kosten nicht gescheut haben und ihre Hunde HD geröngt haben. Nur mit ihrer Hilfe kommen wir dem züchterischem Wunschdenken näher. Vielen herzlichen Dank!

Name Führer DL Gruppe/Verein Röntgenergebnis




Vasko R. Kirstätter Baden – Württemberg A
\ Veit R.Rohrbach Baden – Württemberg B
> Voss S.Schmitt Club Langhaar B
Vox H. Fritz Rheinland C
> Vulkan H.-O. Volkwein Baden – Württemberg C
> Vroni T. Fritz Rheinland C




Stand: 10.07.2008


voss_mit_bock   

> Solojäger's Voss (links im Bild), geführt von Revierjagdmeister Sascha Schmitt steht in einem hervorragendem Niederwildrevier im Münsterland. Neben der klassischen Niederwildbejagung gehören auch Nachsuchen zu seinem Aufgabengebiet!











Inzwischen sind sind die ersten Hunde aus dem V- Wurf auf der Zuchtschau vorgestellt worden. Es handelt sich bei allen Hunden ausnahmslos um substanzvolle, wesensfeste Typen, die den alten Arbeitsschlag des Deutsch - Langhaar verkörpern. Die Tabelle mit den Zuchtschauergebnissen folgt an dieser Stelle unmittelbar nach Fertigstellung!



Der September und Oktober steht ganz im Zeichen der herbstlichen Prüfungen. Jetzt gilt es zu zeigen, wie die bereits im Frühjahr gezeigten Anlagen weiterentwickelt werden konnten und wie das durch konsequente Dressur Erlernte im Rahmen der Prüfung gezeigt werden kann. Dabei gilt es nicht zu vergessen, dass ein noch so positives- , aber eben auch ein schlechtes Prüfungsergebnis eines Einzelhundes nur eine kurze Momentaufnahme darstellt. Prüfungen sind daher, bezogen auf den Einzelhund, nur ein mehr oder weniger tauglicher Versuch, unter weitgehend normierten Verhältnissen Leistungen und Anlagen zu beurteilen. Wichtig ist es deshalb vor allem, möglichst viele Hunde eines Wurfes, eines Jahrganges, ja, einer Rasse zu sichten um Stärken und Schwächen einzelner Blutlinien zu erkennen, zu interpretieren und in ein züchterisches Konzept einfließen zu lassen. Der Bewahrung der Vielseitigkeit unserer Hunde muss dabei unser größtes Augenmerk gelten. Einseitig begabte Hunde zu züchten ist eine Lehrlingsaufgabe! Die Zucht eines vielseitigen Wald-, Feld- und Wasser - Gebrauchshundes ist und bleibt aber eine große Herausforderung.

Inzwischen haben sich alle(!) Hunde aus dem V - Wurf der Herbstzuchtpüfung (HZP) gestellt und haben, insgesamt betrachtet, überdurchschnittliche Anlagen gezeigt. Den erfolgreichen Hundeführern hierzu herzlichen Glückwunsch!

Name Führer Verein Nase Suche Vorstehen Arbeit hinter Gesamt Laut Mängel Bemerkungen






lbd. Ente



Vasco R. Kirstätter DL - Baden - Württemberg 10 11 10 11 186 ? o.M. Suchensieger
> Veit R. Rohrbach DL - Baden – Württemberg 10 11 10 11 182 ? o.M.
> Voss S. Schmitt Club Langhaar 10 10 10 10 180 spl. o.M.
Vox H. Fritz JGV Hunsrück 10 10 10 10 175 ? o.M.
> Vulkan K.Walch GM LG. Rheinland-Pfalz 10 11 11 11 187 ? o.M. Suchensieger
> Vroni T. Fritz JGV Hunsrück 11 10 11 9 181 sil o.M.











Stand: 19.10.2008









vroni

> Solojäger's Vroni entspricht im Typ dem züchterischen Idealbild

Mit Solojäger's Vulkan hat inzwischen auch der erste Hund des Wurfes die VGP, die Meisterprüfung für Vorstehhunde, bestanden. Er erreichte auf der VGP mit Übernachtfährte (VGP/ÜF) beim DL - Verein Baden - Württemberg stolze 322 Punkte im I. Preis.

Auch die Hunde des U- Wurfes werden noch auf einigen weiterführenden Prüfungen geführt. Am 2.3.2008 bestand Solojäger's Ulme, die Schorlemer Siegerin 2007, die vom VDW LG. Baden - Württemberg /Nord in Arge mit dem JGV Hohenlohe veranstaltete Bringtreueprüfung (Btr.). Herzlichen Glückwunsch an ihren Führer Armin Meyer aus Gerabronn! Auch Solojäger's Unkas (Eigentümer: Revierjagdmeister Bernd Gerlach / Wiehl) hat inzwischen das Leistungszeichen "Btr" erhalten. Unkas bestand am 9.3.2008 beim JGV Oberbergischer Jäger. Unkas und Una wurden am 21.6.2008 auf der Bundeszuchthundeschau des DL - Verbandes im Jagdschloß Springe vorgestellt (siehe hierzu Zuchtschaukatalog!). Mit einem dicken Sw I/ auf der "VSwP Bergisches Land" die, neben der "Pfälzer Wald", sicher in Deutschland zu den Verbandsschweißprüfungen gehört, weil sie sowohl in punkto Verleitungen (4 Schalenwildarten als Standwild), als auch Gelände und Bewuchs höchste Anforderungen an Hund und Führer stellt, holte sich Unkas am 23.8.2008 den Suchensieg (11 Hunde angetreten, 3 Hunde bestanden!). Zahlreiche Verleitungen und über 30 Liter Regen während der Stehzeit der Fährte wurden souverän gemeistert. Ganz herzlichen Glückwunsch an RJM Bernd Gerlach!

gerlach1   medallie   gerlach2

Suchensieger auf der VSwP "Bergisches Land": RJM Bernd Gerlach mit DL > Solojäger's Unkas ausgezeichnet mit der Ehrenmedaille des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des Landes Nordrhein - Westfalen.

Dem nicht genug, setzte Bernd Gerlach mit Solojäger's Unkas noch "ein's drauf". Auf der VSwP im Elm, der sog. "Elm - VSwP" erzielte er als einzigster Hund ein SW / I auf der über 40 - stündigen Rotfährte und gewann die Prüfung. Die Richtergruppe war voll des Lobes. Auch von dieser Stelle nochmals herzliche Glückwünsche an das Gespann!

Elm


Als Suchensieger konnte Bernd Gerlach den Clito Hödicke Wanderpreis mit nach Hause nehmen.

Ein ganz besonders erwähnenswerte Leistung hat auch Peter Hesse, Züchter derer "vom Stockey" mit meiner Zuchthündin Solojäger's Taiga vollbracht. Peter Hesse hatte bereits für eine VSwP in wildreichen Revieren Bandenburgs auf der 20 - und 40 - Stunden - Fährte gemeldet und das Nenngeld gezahlt. 5 Wochen vor der Prüfung wurde die bereits in Vorbereitung zur Prüfung stehende Hündin Pauline vom Stockey verkauft und der neue Besitzer wollte die Hündin natürlich sofort. Nenngeld ist Reugeld -oder? Ich muß zugeben, dass ich schon etwas erstaunt war, als Peter Hesse mich fragte, ob er denn kurzfristig meine Hündin, selbstverständlich leihweise, für die VSwP haben könnte. Das es sich bei Taiga um eine voll bejagte Hündin handelt, die in den vergangenen 3 Jahren auf sicherlich 100 Drückjagden eingesetzt wurde war Peter Hesse bekannt - man kennt sich ja schließlich. Aber - Taiga ist nicht nur eine leistungstarke, ruhige und wesensfeste Hündin, sondern auch ein völlig unkomplizierter Hund der auch einen kurzfristigen Führerwechsel problemlos wegsteckt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen: in einem bestens mit Reh-, Rot-, Dam- und Schwarzwild besetzten Revier und nach starken Regenfällen während der Stehzeit der Fährten führte Peter Hesse Taiga mit einem Sw I/ auf der 20 - Stunden - und einem SW /I auf der 40 - Stunden Fährte. Ein großartiges Ergebnis, dass nicht nur die Leistungstärke von Taiga unterstreicht, sonder auch einmal mehr die Fähigkeiten von Peter Hesse als Führer dokumentiert. Glückwunsch Peter!

Auch Solojäger's Tell mit seinem Führer Willy Widmer aus Kriens (Schweiz) hat einen besonderen Erfolg auf der roten Fährte zu verzeichnen. Der kapitale Rüde, der sich auch in der jagdlichen Praxis als Nachsuchenhund bewährt hat, u.a. bei der oft nicht einfachen Nachsuche nach dem "rauhen Schuß" auf Schalenwild , der in der Schweiz in vielen Kantonen üblich ist, bestand in der Schweiz die 1000 Meter TKJ - SwP (nahezu identisch mit unserer VSwP 20 Std.) als einziger Hund ohne Abruf. Bereits auf der VGP zeigte der Rüde seine Stärke bei der Arbeit am langen Riemen, die er hier erneut bestätigte. Herzlichen Glückwunsch an Willy Widmer, der trotz seines fortgeschrittenen Alters immer noch zu den wirklich aktiven Führern zählt und mit seinem Engagement vielen Jüngeren als Beispiel dienen kann. Chapeau!


2009

Im Jahr 2009 fiel im Zwinger "Solojäger's..." kein Wurf . Es stand in erster Linie der W - Wurf (ein Wiederholungswurf des V - Wurfes) zur Prüfung an. Er ist gezogen aus: > Solojäger's Taiga 309/05A 56918 AH (siehe "Eigene DL "), nach: / Rembrand vom Buchheim 19/01 A 52688 Btr., Vbr., Sw III/ , INTVGP(A) und fiel am 01.03.2008. Aufgezogen wurden 5 Rüden und 3 Hündinnen. Alle Hunde sind braun.

Im Vorfeld der VJP wurden von Walli im Zuge der Jagdausübung bereits der Lautjagernachweis und von Wotan der Härtenachweis erbracht.

Name Führer Verein Hasenspur Nase Suche Vorstehen Führigkeit Gesamt Laut Mängel Bemerkungen












Waldmann A. Nietschke Verein Deutsch Langhaar 10 10 10 5 10 65 sil. o.M.
\ Waran W.Kalchgruber Südd. Club Langhaar 10 10 8 10 10 68 spl. o.M.
Watz A.Meyer Südd. Club Langhaar 11 10 10 10 10 72 sil o.M. Zange
Wero S. Herbst Südd. Club Langhaar 8 10 8 11 7 62 ? o.M.
> Wotan U.Büttner DL Gr. Nordost 11 10 9 10 10 71 spl. o.M.
> Walli P.Hesse KJS Hamm 11 11 11 11 10 76 sil. o.M.
> Wanda D.Dast DL Baden – Württemberg 10 10 10 11 10 71 ? o.M.
/ Wolke J.Ott Südd. Club Langhaar 11 11 9 10 10 73 sil. o.M.












Stand










20.06.09










Nach dem überaus erfreulichem Ergebnis der VJP, ohne zuchtausschließende Mängel, ging es mit Volldampf auf die Vorbereitung der Herbstzuchtprüfung (HZP). Alle Hunde wurden HD - geröngt und auf einer Zuchtschau vorgestellt.

Name Führer DL Gruppe/Verein Röntgenergebnis




Waldmann Nietschke Verein Deutsch Langhaar A
Waran Kalchgruber Südd. Club Langhaar A
Watz Meyer Baden – Württemberg E
Wero Herbst Südd. Club Langhaar B
Wotan Büttner Nord – Ost B
Walli Hesse Club Langhaar C
Wanda Dast Baden – Württemberg A
Wolke Ott Südd. Club Langhaar B




Stand: 08.11.2009


Damit wurde der W - Wurf lückenlos geröngt. Auch die Röntgenbilder des C - Hundes und des E - Hundes wurden eingereicht und somit öffentlich gemacht. Walli (C- Hüfte) und Watz (E - Hüfte) jagen in Wald, Feld und Wasser und stehen dort ihren "Mann". Watz ist durch sein Röntgenergebnis nicht zuchtauglich. Na und? - ein excellenter Jagdhund ist er! Merke: Ein Zuchthund ist das glückliche Abfallprodukt eines sehr guten Jagdgebrauchshundes!
Nur vollständig geröngte (und eingereichte) Würfe bringen uns züchterisch vorwärts! Warum sind es immer die gleichen Züchter, die ihre Würfe vollständig röntgen lassen? Fragen, die sich vor allem all' jene stellen lassen müssen, die ganz offensichtlich veranlassen, dass nur die guten Aufnahmen eingereicht werden. Sie vergessen, dass auf lange Sicht nur ehrliche Ergebnisse zählen und nicht hirnrissige Ergebnisse einer selbstgestrickten Zuchtwertschätzung, die auf falschem, weil unvollständigem, Ausgangsdatenmaterial beruhen.

Wir wollen einen leistungsstarken und gesunden DL züchten. Tun wir dies und selektieren wir über die Leistungen auf der Jagd, dann werden wir ganz nebenbei feststellen, dass ein vollbejagter(!) Gebrauchshund mit 9 -10 Jahren körperlich am Ende ist - egal was er für einen HD - Wert hat! Das wissen all' jene die mit ihren Hunden wirklich jagen schon lange. Freilich - auf dem Sofa gehalten und nur sonntags von der Praxis geküsst, kann man auch noch mit 12 und 13 Jahren Herrchen erzählen hören, was für einen tollen Hecht er da am Band hat........

Name Führer Verein Nase Suche Vorstehen Arbeit hinter Gesamt Laut Mängel Bemerkungen






lbd. Ente



Waldmann A. Nietzschke







nicht geführt
\Waran W. Kalchgruber Südd. Club Langhaar 10 10 10 9 168 ? Rückbeißer
Watz A. Meyer DL Baden – Württemberg 11 9 11 10 182 ? o.M.
Wero S. Herbst Südd. Club Langhaar 10 10 8 5 152 ? o.M.
>Wotan U. Büttner DL Nord – Ost 10 11 11 11 181 ? o.M.
>Walli P. Hesse KJS Hamm 11 11 11 11 193 spl/sil o.M.
>Wanda D. Dast DL Baden – Württemberg 11 10 10 11 186 ? o.M.
/Wolke J. Ott Südd. Club Langhaar 10 10 10 10 179 ? o.M.
/Wolke J. Ott DL Verband – Schorlemer 11 10 11 11 187 ? o.M.

Nach Abschluss der HZP'en wurden auch in 2009 Hunde aus dem Zwinger Solojäger's auf der VGP vorgestellt. Allen erfolgreichen Führern hierzu ein herzliches Waidmannsheil! Neben Solojäger's Veit, der sich beim DL Verein Baden - Württemberg mit 306 Punkten im I. Preis den Suchensieg sicherte, wurden Watz und Wolke bereits im 1. Feld ins DGStB aufgenommen.
Wotan erhielt das Leistungszeichen "S" (Schwarzwild) vom 1. Vorsitzenden des Deutsch Langhaar Verbandes zuerkannt. Eine bestechende Leistung des jungen Rüden in der Hand von Revierjäger Uwe Büttner/Grambow. Bereits unter dem 5.1.2009 wurde Solojäger's Voss das "Vbr" erteilt. Herzlichen Glückwunsch hierzu an seinen Führer RJM Sascha Schmidt!


2010

X- Wurf

Nach problemlosem Werfen durfte Taiga mit ihren Welpen die ersten 3 Wochen im Haus verbringen. Die ersten Sonnenstrahlen des Frühjahres und die Osterwoche kamen und die Welpen konnten in die Wurfhütte im Aussenzwinger umziehen. Sie genossen die wärmende Sonne sichtlich. Entgegegen anderslautender Trends, war im Frühjahr 2010 die Nachfrage nach Rüden - Welpen besonders hoch. Alle Welpen wurden mit der 8. Woche an Ihre neuen Besitzer abgegeben.

WelpenX   Xott

XottExp
Solojäger's Xott sammelte schon als Junghund seine ersten Erfahrungen als Pirschbegleiter im Hochgebirge.

Xott0801   Xott0802

Der wesensfeste DL ist leistungsstarker Jagdhelfer und liebenswerter Hausgenosse in einer Person!

Im Jahr 2010 stand kein Hund aus dem Zwinger zu einer Anlagenprüfung an, dennoch wurden auch 2010 Solojäger's.... Hunde auf Prüfungen vorgestellt.

Wero und Veit liefen zu Jahresbeginn erfolgreich auf der Btr.

Peter Hesse führte Solojäger's Walli mit jeweils einem I. Preis auf der VSwP 20 und der VSwP 40 und überzeugte mit 336 Pkt. und einem I. Preis auf der VGP (ÜF), auf der er auch das Armbruster - Halt - Abzeichen (AH) errang. Uwe Büttner aus Grambow in Mecklenburg - Vorpommern führte Solojäger's Wotan mit einem I. Preis und 330 Punkten auf der VGP (ÜF) zum Suchensieg. Herzlichen Glückwunsch!


2011

Am 12. Februar 2011 wurde die braune DL Hündin > Amy vom Hollbäck 297/08A VJP 70 Pkt. sil., HZP 190 Pkt. spl., Schorlemer - HZP 188 Pkt., VGP (ÜF) 322 Pkt., I. Preis, HN, LN, AH, Btr.,Formwert v/sg/v 61 cm, braun, Auge mittel, HD - frei mit dem braunen DL Rüden Orkan vom Linebrok 420/06A, VJP 70 Pkt.sil., HZP 185 Pkt., VGP 324 Pkt., I.Preis, HN, Btr., Formwert sg/sg/g, 65 cm, braun, Auge mittel, HD - frei verpaart. Der auf Blutanschluss mit Solojäger's Distel gezogene Y - Wurf fiel am 17.April 2011 ohne jegliche Komplikationen. Beide Elterntiere haben sich im Jagdbetrieb bewährt und können darüber hinaus eine lupenreine Prüfungslaufbahn aufweisen. Sie sind ruhig, gesund und leistungsstark.

welpen1_2011 welpen2_2011 welpen3_2011 welpen4_2011

Am 26.3.2011 bestand Solojäger's Xilla unter Führung von W. Edelmann die Bringtreueprüfung (Btr.). Xilla erbrachte bereits weit im Vorfeld der Frühjahrsprüfungen 2011 den Härtenachweis am Fuchs. Auch Xott konnte bereits vor der VJP den HN beantragen. Alle(!) Hunde des X - Wurfes wurden von ihren Führern auf der VJP vorgestellt und erlauben damit eine aussagefähige Nachzuchtkontrolle. Besonders erfreulich ist der Umstand, dass keiner der vorgestellten Hunde einen Wesensmangel aufweist. Vier von sieben Hunden haben den Nachweis spurlauten Jagens auf der Hasenspur anl. der VJP erbracht. Die hohe Leistungsdichte ist eine erfreuliche "Dreingabe" über die man sich freut. Jetzt gilt es die Dressurfähigkeit und Belastbarkeit der Hunde zu überprüfen - die Vorbereitung auf die HZP steht an!


Name Führer Verein Hasenspur Nase Suche Vorstehen Führigkeit Gesamt Laut Mängel Bemerkungen












Xander C. Schäfer KLM Württ. - Hohenlohe 10 10 8 10 10 68 ? o.M.
\ Xari F. Denk DL Altbayern 10 10 10 9 11 70 sil./spl. P2 o.r.-
Xaver R. Kirstätter DL Baden – Württemberg 10 10 10 10 10 70 sil o.M.
> Xott S. Walter DL Altbayern 10 11 11 11 11 75 spl. o.M.
\ Xanta J. Mohr DL Hessen 11 11 11 10 10 75 spl. o.M. Suchensieger
Xena B. Gerlach DL Hessen







tot (überfahren!)
> Xilla W. Edelmann DL Nord 10 9 10 3 9 60 sil o.M.
> Xilla W. Edelmann DL Osnabrück 9 11 11 11 11 73 sil./spl. o.M. Suchensieger
Xinta A. Amon DL Schleswig – Holstein 11 10 10 7 10 69 sil o.M.
Stand










30.04.11










Im Herbst 2011 liefen alle(!) Hunde des X - Wurfes auf der HZP. Auch die zwei Erstlingsführer Johannes Mohr (15 Jahre alt!) und C. Schäfer ließen sich von einem Mißerfolg auf der 1. HZP nicht entmutigen. Offensichtlich verfügt der X - Wurf über enormes Potential bei der Wasserarbeit. Fünf mal konnte die Anlage mit 11 Punkten, einmal mit 12 Punkten und zweimal mit 10 Punkten bewertet werden. Ein super Ergebnis! . Ganz zum Schluss der Prüfungssaison stellte W. Edelmann Xilla auf der Schorlemer - HZP in Mecklenburg - Vorpommern vor. Xilla konnte dort nicht an ihre, in vier unterschiedlichen Vereinen erzielten, z.T. spektakulären Prüfungsergebnisse anknüpfen, bewies aber ihre Leistungskonstanz und zeigte v.a. am Wasser, dass ein gut durchgearbeiteter und gehorsamer Hund auch bei widrigsten Verhältnissen bestehen kann. Herzlichen Glückwunsch den fleißigen Führern!
Name Führer Verein Nase Suche Vorstehen Arbeit hinter Gesamt Laut Mängel Bemerkungen






lbd. Ente



Xander C. Schäfer DL – BW 10 10 10
n.best. ? o.M. Nichtbringen der Ente
Xander C. Schäfer DL – BW 10 11 10 10 181 ? o.M.
Xari F. Denk DLA 10 10 10 11 182 sil. P2 o.r.-
/ Xaver R. Kirstätter DL – BW 10 10 10 11 182 sil. o.M.
> Xott S. Walter DLA 11 11 11 11 192 ? o.M.
> Xanta J. Mohr DL – Hessen 10 9 9
n.best. ? o.M. Nichtbringen der Ente
> Xanta J. Mohr DL – BW 10 10 10 11 180 ? o.M.
> Xilla W. Edelmann DL – BW 11 11 10 12 193 ? o.M.
> Xilla W. Edelmann DL – NO 10 11 10 10 178 ? o.M. Schorlemer
Xinta D. Schwahn JGV Hunsrück 11 10 11 11 179 sil. o.M.

Wie immer ist es züchterisches Ziel und Teil der züchterischen Verantwortung, dass möglichst alle Hunde eines Wurfes HD - geröngt werden und alle(!) Ergebnisse veröffentlicht werden. Leider gibt es nur sehr, sehr wenige Würfe innerhalb der DL - Zucht bei den dies der Fall ist. Mit Stand 1.7.2012 fehlt nur noch das Röntgenergebnis von Solojäger's Xari. Hier ist offensichtlich noch etwas züchterische "Überzeugungsarbeit" zu leisten, denn wer auch morgen wieder einen ordentlichen Jagdhund führen will, muss seinerseits im heute alles dazu beisteuern!!!! Das Thema HD wird mich weiter beschäftigen, auch wenn es nur eines von vielen, vielen züchterischen Problemfeldern ist.


Name Führer DL Gruppe/Verein Röntgenergebnis




Xander C. Schäfer DL Baden – Württemberg B
Xari F. Denk DL Altbayern ?
Xaver R. Kirstätter DL - Baden – Württemberg B
Xott S. Walter DL Altbayern A
Xanta J. Mohr DL Hessen D
Xena B. Gerlach DL Hessen tot
Xilla W. Edelmann DL Baden – Württemberg A
Xinta A. Amon DL Schleswig – Holstein D

Riesig gefreut habe ich mich über das hervorragende Abschneiden von Solojäger's Xilla auf der VGP. Xilla ist eine hoch veranlagte, nervenstarke und dressurfähige Hündin. Mit 346 Punkten hat sie unter Führung von W. Edelmann auf der VGP /ÜF einen I. Preis als einer, von insgesamt zwei im gesamten DL - Verband geführten Totverbellern erreicht. Gratulation! Nach einer erlebnisreichen Niederwildjagdsaison, gekrönt von mehreren lupenreinen Verlorenbringerarbeiten, trat sie pünktlich zum Ende der Fasanen- und Hasenjagd die Heimreise in die hiesigen Reviere an, wo wir ihr, insbesondere bei der Jagd auf wehrhaftes Wild, unter züchterischen Aspekten kräftig auf den Zahn fühlten. Hier bleibt in der Tat kein "Auge trocken" und kein Wunsch offen!

xillagriff  xillatotverbeller  xillaverloren


2012

2012 stand der Y- Wurf zur VJP und HZP und der X - Wurf zur VGP an. Alle Junghunde des Wurfes stellten sich im Frühjahr der Verbandsjugendprüfung und zeigten erfreuliche Ergebnisse. Kein Hund zeigte einen Wesensmangel oder körperliche Mängel. Der fehlende Laut von Yv wurde wenige Tage später am Hasen überprüft. Die Hündin ist sichtlaut!

Name Führer Verein Hasenspur Nase Suche Vorstehen Führigkeit Gesamt Laut Mängel
Bemerkungen













Yak M. Gaulke- Berghoff Club Langhaar 8 10 10 10 10 66 sil. o.M.

Yak M. Gaulke- Berghoff JGV Dinslaken 7 8 9 5 10 54 sil. o.M.

> Yonas T. Fritz DL Rheinland 11 10 10 11 10 73 sil o.M.
Suchensieger
/ Yola W. Söhl DL Nord 10 10 10 11 10 71 sil. o.M.

\ Yra W. Söhl DL Nord 10 10 10 11 11 72 spl. o.M.

Ysa R. Aeberhard DL Baden – Württemberg 7 10 7 10 10 61 ? o.M.

Yucca T. Friede DL Baden – Württemberg 9 8 7 5 5 56 ? o.M.

Yv C. Fleischmann DL Baden – Württemberg 9 10 10 10 10 65 st. o.M.

/ Yvette A. Aeberhard DL Baden – Württemberg 6 10 10 10 10 62 sil. o.M.


Name Führer Verein Nase Suche Vorstehen Arbeit hinter Gesamt Laut Mängel Bemerkungen






lbd. Ente



Yak M. Gaulke – Berghoff Club Langhaar 10 10 10 10 179 ? o.M.
Yak M. Gaulke – Berghoff JGV Dinslaken 11 10 11 10 187 ? o.M. Suchensieger
> Yonas T. Fritz DL Rheinland 10 10 10 11 182 sil. o.M. Suchensieger
/ Yola W. Söhl DL Nord 10 11 11 11 189 ? o.M. Suchensieger
\ Yra W. Söhl DL Nord 11 11 11 10 186 ? o.M.
Yucca T. Friede DL Baden-Württemberg 10 8 10 8 166 ? o.M.
\ Yv C. Fleischmann DL Baden-Württemberg 10 10 10 nicht geprüft nicht best. ? o.M. Nichtbringen der Ente
\ Yv K.Walch DL Baden-Württemberg 11 10 10 11 182 spl. o.M. Suchensieger
/ Yvette A. Aeberhard Klub Kurzhaar Saar 10 10 10 10 179 ? o.M.

Name Besitzer DL Gruppe/Verein Röntgenergebnis




Yak M. Gaulke – Berghoff Club Langhaar A
Yonas T. Fritz DL Rheinland C
Yola S. Grell DL Nord A
Yra M. Schweers DL Nord A
Ysa R. Aeberhard DL Baden – Württemberg A
Yucca T. Friede DL Baden – Württemberg ?
Yv C. Fleischmann DL Altbayern A
Yvette A. Aeberhard DL Baden – Württemberg B




Stand: 21.06.2014



2013

Z - Wurf

Am 2.2.2013 wurde im DL- Zwinger "Solojäger's...(FCI)" die braune DL - Hündin -> Solojäger's Xilla 204/10A 62693 SP, Btr,.Vbr,spl., VJP 60 Pkt.sil., VJP 73 Pkt. sil.,spl., HZP 193 Pkt.. (Stöbern mit Ente 12 Pkt.), Schorlemer - HZP 178 Pkt., VGP (ÜF) 346 Pkt. (Totverbeller), Ia Preis, Internationale VGP - DL(A) 395 Pkt. , IcPreis, HN, LN, Btr.,Vbr,Formwert sg/sg/sg 63 cm, Auge mittel, HD - frei mit dem bereits für den Y- Wurf (aus Amy v. Hollbäck) verwendeten braunen Rüden / Orkan vom Linebrok 420/06A, Sw I, I/ I, VJP 70 Pkt.sil., HZP 185 Pkt., VGP 324 Pkt., I.Preis, HN, Btr., Formwert sg/sg/g, 65 cm, braun, Auge mittel, HD - frei verpaart. Der auf Blutanschluss mit Solojäger's Distel gezogene Z - Wurf fiel wie berechnet am 6.4.2013 mit 5/3 Welpen.

Alle Welpen waren eine Woche nach dem Werfen vergeben. Trotz teilweise regnerisch kühlem Wetter entwickelten sich alle Welpen bestens und ohne Komplikationen.